19 Sep 2020 17:15 bis 17:45 Uhr, Großer Saal

Am Samstag, den 7. März 2020
Buchvorstellung
17:15 bis 17:45 Uhr, Großer Saal
Buchtitel: Unter dem Tschador meiner Mutter
Kindheitserinnerungen aus dem Iran
Autorin: Behjat Mehdizadeh
www.immigrationsbuchmesse-ffm.0rg

Behjat Mehdizadeh erzählt in „Unter dem Tschador meiner Mutter“ in neun Episoden Begebenheiten und Ereignisse ihrer Kindheit im Iran. Wenn es auch scheint, als lägen diese sehr persönlichen Erinnerungen in einer fernen Zeit an einem fernen Ort, so sind sie doch von einer, räumlich wie zeitlich, grenzenlosen Aktualität.Bonn: Free Pen Verlag, 2019,ISBN 978-3-945177-70-9
Zur Autorin:
Behjat Mehdizadeh geboren 1957 in Kerman Iran, lebt seit 1994 in Deutschland,
Studium Psychologie an der Ferdowsi Universität Mashad,
Diplom-Sozialarbeiterin mit Schwerpunkt Migration, Biografie und Kunst an der FH Frankfurt. Beraterin und Coach für interkulturelle Pädagogik u. Kommunikation,
Mitgründerin des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt in Frankfurt;
Gründerin des Vereins Biografie und Erinnerung e.V. in Frankfurt,
Stadtteilhistorikerin bei der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt.
Autorin der Bibliothek der Generationen im historischen Museum Frankfurt,
Publikation und Lesung:
Jenseits der Muttersprache“ in der Anthologie „Familie als biografische und expressive Ressource in der Migration“, Margrit Frölich (Hrsg) im Brandes & Apsel Verlag Ffm, 2003,„Wie Erinnerung Geschichte schreibt“, Brandes & Apsel Verlag Frankfurt 2015, „Meine Dolly“ in Heimat eine Anthologie, Grössenwahn-Verlag 2016
Willkommen“ und „Der Quittenbaum“ Anthologie „Frankfurter Einladung“, Susanne Konrad (Hrsg) Größenwahn-Verlag, Frankfurt, Oktober 2016, 2019
Unter dem Tschador meiner Mutter“ Free Pen-Verlag, Bonn, November 2019
Die Hose mit zwei Taschen“ wird demnächst veröffentlicht.